Vizekanzler Werner Kogler verleiht dem Kärntner Landesrechnungshof das CAF-Gütesiegel

veröffentlicht am 29. September 2022

Einleitung

Der Kärntner Landesrechnungshof wird im Jahr 2022 für seine hohe Qualität zum ersten Mal mit dem CAF-Gütesiegel ausgezeichnet. Die Verleihung des Gütesiegels erfolgte heute durch Vizekanzler Werner Kogler.

Pressemitteilung

Das CAF-Gütesiegel ist eine auf europäischer und internationaler Ebene anerkannte Zertifizierung und steht für „Common Assessment Framework“. CAF ist ein Instrument für Qualitätsmanagement im öffentlichen Sektor. Damit können öffentliche Einrichtungen die eigene Organisation bewerten, vorhandene Stärken und mögliche Verbesserungspotentiale erkennen und sich dadurch verbessern. Das CAF-Gütesiegel bestätigt öffentlichen Einrichtungen somit hohe Qualitäts- und Serviceorientierung sowie eine effiziente Verwaltung.

Externe Überprüfung

Im Jahr 2021 hat der Landesrechnungshof in Kooperation mit der FH Kärnten erstmals die CAF-Qualitätsbewertung durchgeführt. Daraufhin erfolgte im Jahr 2022 eine externe Überprüfung durch zwei vom österreichischen CAF-Zentrum entsandte Experten. Diese haben den Landesrechnungshof und seine Prozesse unter die Lupe genommen. Dafür hat der Landesrechnungshof den Experten zahlreiche Dokumente übermittelt und ihnen alle durchgeführten Prozessschritte und Maßnahmen genau erläutert. Danach haben sich die beiden Experten bei einem Vor-Ort-Besuch in vielen Gesprächen – unter anderem mit Landtagspräsident Reinhart Rohr, aber auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landesrechnungshofs – einen Überblick über die Umsetzung des CAF-Prozesses verschafft. Sie bestätigen, dass der Landesrechnungshof den Prozess vorbildlich durchgeführt hat und bescheinigen dem Landesrechnungshof in ihrem anschließenden Bericht „bereits bei erstmaliger Anwendung des CAF-Prozesses eine hohe Organisationsreife“.

Vizekanzler Werner Kogler hat dem Kärntner Landesrechnungshof am 29. September 2022 das CAF-Gütesiegel verliehen und gratuliert Landesrechnungshofdirektor Günter Bauer zu dieser Auszeichnung:

„Ein CAF-Gütesiegel ist nicht irgendein Gütesiegel. Der vorangehende Prozess setzt gelebte Wertschätzung innovativer, effizienter und nachhaltiger Verwaltungsführung voraus. Der CAF-Prozess schafft die Rahmenbedingungen für einen produktiven, resilienten öffentlichen Dienst und stärkt die Lern- und Kommunikationskultur der jeweiligen Organisationen. Er schafft auch Transparenz. Transparenz wiederum schafft Vertrauen. Und das ist die Basis für eine partizipative Führung und somit das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher freue ich mich ganz besonders, dem Kärntner Landesrechnungshof heute das CAF-Gütesiegel überreichen zu können.“

Verbesserung des Landesrechnungshofs

Ein wichtiger Meilenstein im CAF-Prozess war das Festlegen von Maßnahmen, durch die der Landesrechnungshof seine Stärken künftig noch weiter ausbauen kann. Insgesamt hat der Landesrechnungshof im Rahmen des CAF-Prozesses 42 Verbesserungsmaßnahmen festgelegt, von denen viele bereits umgesetzt wurden. Beispielsweise wurde die Website erneuert, damit die Öffentlichkeit noch besser auf die Berichte des Landesrechnungshofs zugreifen kann. Dadurch soll sowohl der Service für die Landtagsabgeordneten und die geprüften Stellen als auch die Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger verbessert werden.

Um mehr über die Bedürfnisse der Kärntnerinnen und Kärntner zu erfahren und seine Bürgerorientierung weiter zu verstärken, führte der Landesrechnungshof in Kooperation mit Studierenden der FH Kärnten auch eine Bürgerumfrage über den Landesrechnungshof durch. Zudem hat der Landesrechnungshof seine internen Prozesse verbessert und Maßnahmen zum Datenschutz und zur Qualitätssicherung weiter forciert. Weitere Maßnahmen sind bereits geplant. So möchte der Landesrechnungshof beispielsweise im Jahr 2024 ein Peer Review durchführen, bei dem er von anderen Rechnungshöfen überprüft wird.

Landesrechnungshofdirektor Günter Bauer freut sich über die Auszeichnung mit dem CAF-Gütesiegel: „CAF hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Landesrechnungshof sich weiter verbessert hat. Besonders stolz bin ich auf meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gemeinsam den CAF-Prozess absolviert und dafür gesorgt haben, dass wir diese Auszeichnung entgegennehmen dürfen. Alle unsere Aktivitäten im Landesrechnungshof zielen darauf ab, dass wir Politik und Verwaltung bestmöglich für einen optimalen Einsatz der Landesmittel unterstützen.“

Pressefotos

Download

Vizekanzler Werner Kogler mit Landtagspräsident Reinhart Rohr, Landesrechnungshofdirektor Günter Bauer, Landeshauptmann Peter Kaiser und dem Team des Landesrechnungshofs

© LPD Kärnten/Helge Bauer